Startseite

Was ist eigentlich der Bielefeld-Pass?

image
Die Stadt Bielefeld und viele Einrichtungen aus den Bereichen Kultur, Freizeit, Sport oder Soziales bieten Personen mit geringem Einkommen Vergünstigungen. Mit dem Bielefeld-Pass als Ausweis können Sie diese in Anspruch nehmen.

Wer kann einen Bielefeld-Pass erhalten?

• Empfängerinnen und Empfänger von:

- Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII

- Grundsicherungsleistungen im Alter und bei dauerhafter Erwerbsunfähigkeit nach dem SGB XII

- Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

- Leistungen der Grundsicherung für Arbeitslose und Sozialgeld nach dem SGB II ("Hartz IV")

• Sozialhilfeberechtigte Bewohnerinnen und Bewohner Bielefelder Heime

• Geringverdienerinnen und Geringverdiener
Dazu gehören Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld nach dem SGB III, Wohngeld nach dem WoGG oder Kinderzuschlag nach dem BKGG mit ihren in Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen, wenn ihr Einkommen die Höhe der Regelbedarfe nach dem SGB II zuzüglich eines 10%igen Aufschlages und der Kosten der Unterkunft nicht überschreitet.